Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 9
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

5. Wolfener Wirtschaftsgeschichtliches Kolloquium
NewsReferenten aus Wolfen, Berlin, Köln und Wien informieren über die Anfänge der Filmproduktion um 1900 und über die UFA als wichtigsten Kunden der AGFA in den 1920er Jahren. Biographien von Forschern der Filmfabrik Wolfen werden ebenso thematisiert wie die betriebliche Sozialpolitik, das kulturelle Engagement, die Rolle der Filmfabrik während des Ersten Weltkrieges sowie der Aufbau der Agfa Fotofabrik in Leverkusen nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die digitale Zeitenwende und ihre Folgen für ORWO und Agfa bilden den Abschluß.
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.
Um eine schriftliche verbindliche Anmeldung wird bis zum 25. Oktober 2010 gebeten.


DAS TAGUNGSPROGRAMM:

Freitag 29. Oktober 2010

14:00 Begrüßung

14:15 Uhr
Dr. Herve Joly (Lyon): „Die Anfänge der französischen Kinematographie und Filmproduktion (um 1900)“

15:00 Uhr
Prof. Dr. Mühl-Benninghaus (HUB) (angefragt )„Die UFA als Kulturimperium und wichtigster Kunde der Agfa (1920er Jahre)“

15:45 Kaffeepause

16:15 Uhr
Manfred Gill (IFM): „Die betriebliche Sozialpolitik und die Rolle Curschmanns 1919-1933“

17:00 Uhr
Paul-Werner Wagner (Berlin): Kultur im Werk – über das kulturelle Leben in der Filmfabrik Wolfen von 1919 bis 1989

19:00 Öffentliche Abendveranstaltung
Filmbeitrag Ufa Farbfilm Die Goldene Stadt
Einführung von Paul-Werner Wagner und anschließendes Filmgespräch Gert Koshofer (DGPh)



Samstag 30. Oktober

10:00 Uhr
Dr. Burghard Ciesla (Berlin): „Das Militär und der AGFA- Fliegerfilm“ (1915-1945)

10:45 Uhr
Dr. Rainer Karlsch (Berlin): „Fritz Gajewski: Annäherung an eine komplizierte Biographie“

11:30 Uhr
Kaffeepause

12:00 Uhr
Gert Koshofer, DGPh, (Bergisch-Gladbach): "Die neue Filmfabrik im Westen: Agfa Leverkusen"

12:45 Uhr
Dr. Silke Fengler (Wien): „Die digitale Zeitenwende und ihre Folgen für ORWO und AGFA“

13:30 Uhr
Resümee und Ende des Kolloquiums



Kontakt:
Industrie- und Filmmuseum Wolfen
Bunsenstrasse 4
06766 Bitterfeld-Wolfen
Mail: info@ifm-wolfen.de
Tel.: 03494 – 63 64 46
Fax: 03494 – 63 60 91
Internet: http://www.ifm-wolfen.de/
Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.