Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 15
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

Robert Eckart und Karolina Marsula: Kunst und Blumen nicht nur zum Muttertag
NewsRobert Eckart wurde am 07. Mai 1982 in Schwerin geboren.
Er lebte als kleiner Junge für ein paar Jahre in Güstrow und zog mit seiner Familie nach Kronskamp, einem Ort zwischen Güstrow und Rostock.
Schon in der Kindheit liebte er es zu zeichnen und konnte sich diesbezüglich schon in der Schule beweisen. Seine Lieblingsmotive zu jener Zeit waren Micky Maus und Donald Duck.
Nach einem weiteren Umzug, dieses Mal direkt nach Rostock, entdeckter er weitere Comics für sich. Diese sollten für ihn wegweisend sein. Batman und Joker begeisterten ihn und so fing er an intensiver zu zeichnen. Mehr zufällig fand er sein erstes 1 EEE (Extrem Erfolgreich Enterprises; Verlag von Schwarwel und Bela B.) - Comic von Schwarwel, welches ihn inspirierte.
Einige Jahre später verlegte er seinen Wohnsitz nach Berlin. Dort arbeitete er und nahm als Quereinsteiger an der Ausbildung zum Häuslichen Krankenpfleger teil.
Sechs Jahre vergingen, Robert lernte viel und ging seinen Weg.
Eines Tages lernte er einen Tätowierer kennen, der ihm Zeichenunterricht gab und dabei jede Menge Tricks und Kniffe verriet. Etwa ein Jahr später traf Robert auf die Modedesignerin Karolina Marsula. Mit ihr begann ein neues Projekt. Karolina übernahm den Part der Künstlerin und Robert den des Comicfreaks. Dieses kombinierten sie in ihren Werken. Das war es, was Robert wollte: Kunst und Comic zu verbinden. Das zu sehen und allen zu zeigen, was außer ihm sonst keiner sah.
So entstanden eine intensive Freundschaft und eine Reihe von Werken. In dieser Zeit lernte Robert viel über sich und seine Welt.
Irgendwann trennten sich die Wege, Karolina gründete Marsula Design und Robert den Circle of Freaks. Von Karolina inspiriert, entstand Roberts erste Comicfigur: Marsula, der Geist.
Seit einem Jahr ist Robert Eckart beim monatlichen Leipziger Comicstammtisch dabei.
Seitdem entstanden seine ersten Kurzcomics, ein Cover für die Band „Daisy und die Frittenbude“ sowie seine ersten T-Shirts, u.a. „Butschland“ für die Berliner Band „Butsch – Hauptstadtlärm“.
Seine Zeichnungen stießen auf große Resonanz, doch das Wichtigste für ihn war die Erkenntnis, dass die Menschen viel mehr in den Bildern sahen und das entdeckten, was selbst er nicht sah.

Karolina Marsula:

Am 3. März 1982 wurde ich in Warschau geboren. Meine Eltern zogen danach nach Berlin. So wuchs ich dort zweisprachig auf. Mit der bildenden Kunst bin ich schon im zarten Alter von vier Jahren - oder früher - in Berührung gekommen, als ich mit einem Stück Kohle die Wände unserer Wohnung "verzierte". Später bemalte ich auch sehr gerne die Seiten der Kochbücher meiner Mutter. Solange man mit mir Geduld zeigte, war ich schon sehr früh lernbegierig, vor allem, wenn es um das Lesen und Schreiben ging.
Nach dem Besuch der Realschule begann ich meine Ausbildung zur Mode-Designerin - harte Jahre, aber bislang die schönsten in meinem Leben.
Im Jahre 2003 machte ich dann den erfolgreichen Abschluss in Mode-Design. Somit bin ich offiziell eine staatlich geprüfte Mode-Designerin. Während meines damaligen dreimonatigen Praktikums in London führte ich ein sehr aufregendes Leben, welches mich bis jetzt hin prägte.
Nach dem Praktikum wurde die Zeit für mich etwas schwieriger. Ich hatte hier und dort ein paar Nebenjobs, die aber nicht das waren, was ich mir vorgestellt hatte - aber gut, man bekommt ja auch nichts umsonst und das war mir auch immer klar.
Ich bemerkte mit der Zeit aber auch, dass ich nicht nur Mode-Designerin im eigentlichen Sinne bin, sondern ebenso andere kreative Sachen gestalten, erschaffen und schreiben kann. Meine Inspirationen kommen aus allen Seiten des Lebens:
Alles erdenklich Mögliche spricht mich an und weckt meine Leidenschaft zu neuen Erfahrungen, ob im zeichnerischen oder literarischen Sinne.


Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.