Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 25
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

Das historische Festprogramm zum Stadtfest Delitzsch mit historischen Peter & Paul Markt, 29. Juni – 1. Juli 2012
NewsFreitag, 29. Juni 2012
12:00 Uhr Apfelbiss an der Stadtkirche
17:00 Uhr „Das Präludium“– der Markt öffnet seine Pforten
18:00 Uhr Markteröffnung mit Schlüsselübergabe des Oberbürgermeisters an den historischen Bürgermeister Simon Parreidt
18:00–22:00 Uhr Die Marktbühne spielt ohne Unterlass mit Gauklern, Spielleuten und Komödianten
19:30 Uhr Fassanstich auf dem Schlossvorplatz – mit dem Oberbürgermeister, Delitzscher Landsknechten und Gäste
anschließend im Barockgarten Salutschießen der Landsknechte und Gäste
20:30 Uhr Im Schlossbezirk Aufmarsch der Landsknechte und Beginn des Fackelumzuges (Schlossvorplatz–Mauergasse–Breite Str.–Pfortenstr.–Schlossgraben) mit anschließendem Lagerfeuer auf den Schlosswiesen
22:00 Uhr „Das Gaudium der Spielleute“ auf dem Markt– Theatrum, Feuergedöns und Spielmannstanz

Samstag, 30. Juni 2012
9:30 Uhr Stadtbelagerung, Gefechte d. Landsknechte am Breiten Turm
10:00 Uhr Der Markt öffnet seine Pforten
11:00–18:00 Uhr Die Marktbühne spielt ohne Unterlass mit Gauklern, Spielleuten und Komödianten, nach dem Umzug, erste Präparierung der „Tanzwütigen“ für den abendlichen Ritt auf den Blocksberg
11:00 Uhr Appell der historischen Truppen auf den Schlosswiesen
12:00 Uhr Apfelbiss an der Stadtkirche
14:00 Uhr Großer historischer Festumzug (ca. 1000 Darsteller ). Ablauf: s. unten.
16:45 Uhr Scharmützel der historischen Truppen auf dem Schlachtfeld im Stadtpark.
16.15 Uhr Historischer Gerichtstag an der Schlosswache.
17:00 Uhr Marktgericht mit dem berühmten Wanderprediger Giselher
20:00 Uhr „Tanzwut“ – Das Vorspiel (Marktplatz)
21:00–22:00 Uhr Das „Badehaus – Tavernenspiel“ mit Tanz, Musik und Feuerspiel
22:00 Uhr Mittelalterkonzert mit „Tanzwut“

Sonntag, 1. Juli 2012
10.00 Uhr Festgottesdienst in der Stadtkirche
10:00 Uhr Der Markt öffnet seine Pforten
10:30 Uhr Scharmützel der historischen Truppen an der Stadtmauer samt Wallgrabenüberquerung: an der Wallgrabenpromenade/Bereich Zwingergarten–Mauergasse/ Ri. Hallescher Turm
11:00 Uhr Spilludenandacht auf dem Marktplatz
14:00 Uhr Historischer Gerichtstag auf der Schlosswiese
14:30 Uhr Aufführung der Sage von der Türmerstochter an der Schlosswache
12:00–18:00 Uhr Die Marktbühne spielt ohne Unterlass mit Gauklern, Spielleuten und Komödianten
17:00 Uhr Abschlusskonzert in der Stadtkirche
17:30 Uhr Das finale Gaudium auf dem Marktplatz
18:30 Uhr Signalum & Abgesang: Abbruch und Einreißen des Marktes
20:00 Uhr die Türmerstochter bläst zum Zapfenstreich die Schwedensignale auf dem Kirchplatz
ganztägig Feldlager auf den Schlosswiesen „Dreißigjähriger Krieg“
mit vielen Gästen u. a. aus Brno, Höchstadt an der Aisch, Plauen, Seesen, Schöppenstedt, Wittstock sowie den Alten Schweden und den Delitzscher Landsknechten.
Samstag + Sonntag „Schwedencamp“ auf dem kleinen Markt: Mitmachaktionen für Kinder und Eltern


Festumzug am 30. Juni um 14:00 Uhr
(Beginn am Halleschen Turm, dann Hallesche Straße, Marktplatz, Breite Straße, Roßplatz, Eilenburger Straße, Lindenstraße, Jahnstraße, Bitterfelder Straße, Gerberplan, Wallgraben bis Rosental)


Herolde von Heureka

10. Jh. – Burg Delitzsch
Mit der Völkerwanderung kamen Sorben in unser Heimatgebiet. Bereits im 10 Jh. gab es eine sorbische Burganlage auf dem Gelände des heutigen Schlossbezirkes.

1207 Landding der Ostmark
Die Burg Delitzsch war um 1200 bis 1230 zentraler Gerichtssitz der Ostmark. Anlässlich dieser Gerichtstage waren der Markgraf von Meißen, der Landgraf von Thüringen und der Verfasser des „Sachsenspiegels“, Eike von Rebgow, zu Gast.

Historischer Trommelzug Lützen

1400 Jahrmarkt am Peter & Paul Tag
Um 1400 wurde erstmalig in der Chronik der Jahrmarkt Petri Pauli erwähnt. So wurde schon zu dieser Zeit am Peter & Paul Tag, dem 29. Juni, gehandelt und gefeiert.

1423 Eigene Gerichtsbarkeit
Die Stadt Delitzsch erhält 1423 eigene Gerichtsbarkeit. Damit war sie berechtigt, eigene Strafprozesse, auch mit Todesurteil, durchzuführen und zu vollstrecken.

1539 Einführung der Reformation
Im Herzogtum Sachsen und somit auch in der Stadt Delitzsch und Umgebung wird 1539 die Reformation eingeführt und damit in allen drei Kirchen auch der evangelische Gottesdienst.

Ur-Krostitzer Sechserzug
Im 16. Jh. entstand in Krostitz eine Rittergutsbrauerei. Sie stand in Konkurrenz zu dem qualitativ schlechteren Delitzscher Bier, was im Volksmund nur „Kuhschwanzbier“ genannt wurde.

1582 Pest in Delitzsch
Im gesamten Amt Delitzsch herrschte diese Seuche. Insgesamt forderte die Pest 848 Opfer. Es mussten zusätzliche Wagengespanne zum Transport der Opfer angeschafft werden. Zeitweise musste die Vorstadt Grünstraße abgesperrt werden, eine Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten fand nur durch eine Luke im Bretterzaun statt.

1637 Türmerstochter rettet die Stadt
Maria Neander sah vom hohen Breiten Turm feindliche Soldaten herannahen. Sie blies mit ihrer Trompete und rief damit die Bürger mit ihren Waffen zur Verteidigung auf die Stadtmauer. Damit rettete sie die Stadt vor der Zerstörung. Sage und Wirklichkeit sind auch historisch belegt.
Kutsche mit dem Herzog Christian von Sachsen-Merseburg
Mit der Gründung des Herzogtums Sachsen-Merseburg 1657 kam auch die Stadt Delitzsch dazu.

1618–1648 Dreißigjähriger Krieg
Zwochauer Fanfahrenzug
Für Delitzsch bildet das Jahr 1637 das schwerste Schicksalsjahr. Durch schwedische Söldnerverbände wurde fast die gesamte Delitzscher Neustadt eingeäschert oder niedergebrannt. Es brauchte Jahrzehnte, bis sich die Stadt von den Kriegszerstörungen wieder erholte. Am Schloss haben die Landsknechte ihr Lager aufgeschlagen und verbringen hier die kurze Zeit bis zur nächsten Schlacht. Dazu zählen u. a. Truppen mit Gästen aus ganz Deutschland, Tschechien und Holland.

1692 Schloss wird Residenz
Von 1692 bis 1734 bildete das Schloss Delitzsch den Witwensitz dieses Herzogtums. Handel und Wandel der Stadt blühten auf.

1795–1876 Christian Gottfried Ehrenberg
Er wurde am 19. April 1795 in Delitzsch geboren und gilt als Begründer der Mikrobiologie. 1825 unternahm er eine Forschungsreise nach Afrika und 1829 begleitete er Alexander von Humboldt nach Asien.

1808–1883 Dr. Herrmann Schulze-Delitzsch
Er wurde am 29. August 1808 in Delitzsch geboren. Er war Jurist, Politiker und der Begründer der kleinbürgerlichen deutschen Genossenschaftsbewegung. Er war ein liberaler Vordenker nach dem Grundsatz solidarischer Unterstützung und Handlung im Handwerk. Sein Grundgedanke: „Es ist besser man hält sich an Taten als an Worte!“

1860–1926 Frauenzuchthaus im Schloss
Im Schloss waren bis zu 300 Frauen gleichzeitig untergebracht und zwar des Gebietes von Magdeburg im Norden bis Erfurt im Süden. Hauptdelikte: Mord und Kuppelei. In der Regel wurden sie zu lebenslange Haftstrafen verurteilt.

1923 Beginnender Siedlungsbau

Blasmusikverein Schenkenberg e. V.

Energieversorgung damals und heute

Historische Feuerwehr Delitzsch, Schenkenberg und Rödgen

Delitzsch im 21. Jahrhundert
Freundeskreis Rosen mit der Rosenkönigin und Begleiterinnen
Schulze-Delitzsch-Frauenchor e. V.
Schulze-Delitzsch-Männerchor e. V.
Hundesportverein Delitzsch e. V.
Behindertenzentrum Delitzsch
Alte Fahrzeuge u.a. Krause Duo
Truck des Carnevalverein Selben-Zschepen e. V.
20 Jahre „La Belle”
GSVE Delitzsch
TSV Rackwitz, Crazy Village Linedancer
NHV Delitzsch 2010 e.V.
Schülerhilfe Delitzsch
Rockband „Hausstaub“
Auto-Webel-Oldtimerbus


Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.