Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 7
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

Bildung in Schulen und Hochschulen sichern
News Dazu erklärte der GEW-Landesvorsitzende Thomas Lippmann am Freitag: „Schon die wiederholten Absenkungen der Budgets waren ein falsches Signal an alle, die an den Hochschulen lehren und lernen. Mit der Hochschulstrukturplanung und den unterzeichneten Zielvereinbarungen wird diese fatale Politik fortgeführt.“ Das Einplanen von Fremdleistungen wie Drittmitteln, Ko-Finanzierung oder der BAföG-Kompensation würde den Hochschulen keine Sicherheit geben sowie enorme finanzielle und personelle Ressourcen binden. Diese zusätzlichen Mittel dürften nicht als Ersatz für die Grundfinanzierung missbraucht werden.

Eine stärkere und koordinierte Profilbildung kann dazu beitragen, mehr Menschen in die Region zu bringen und hier zu binden. „Werden in diesem Zuge aber alle anderen Bereiche zu Schwächen erklärt, die sich das Land nicht mehr leisten will, dann treibt man junge Menschen und Studieninteressierte in Scharen aus dem Land.“ Dies sei Ausdruck einer kurzfristigen, nur an fiskalischen Geschichtspunkten orientierten Sozial- und Bildungspolitik, da schon heute der Mangel in vielen sozialen Berufen und bei den Lehrkräften eklatant sei, führte Lippmann weiter aus.

Gerade in der Lehrerbildung hätte die Regierung die Zeichen der Zeit nicht verstanden. „Nicht erst seit unserem Sorgentelefon wissen wir, dass Sachsen-Anhalt perspektivisch die Ausbildungskapazitäten in der Lehramtsausbildung nach oben fahren muss.“ Leider zeichneten die Zielvereinbarungen ein gegenteiliges Bild, indem etwa an der Magdeburger Universität die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Sozialkunde und Englisch nicht mehr angeboten werden sollen. Gleichzeitig wird die Universität Halle dazu aufgefordert, ihren künftigen Studierenden die Fächer Deutsch und Englisch zu empfehlen. Hier würden ohne Not Strukturen kaputtgespart, die wir in sehr absehbarer Zeit dringend brauchen würden. „Wir werden die weitere Entwicklung daher kritisch begleiten und bieten uns ausdrücklich als Gesprächspartner für alle Beteiligten an“, schloss Lippmann.

Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.