Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 21
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

Filme wiederentdeckt: "Hostess"
NewsBuch und Regie: Rolf Römer, Kamera: Siegfried Mogel, Musik: Rainer Böhm, Darsteller: Annekathrin Bürger, Jürgen Heinrich, Roswitha Marks, Angela Brunner, Manfred Karge, Rolf Römer, Marion van de Kamp, Wolfgang Dehler, Gerhard Bienert, Fred Delmare, Michael Gwisdek, Herta Thiele

Auf uncharmante Art und Weise macht Johannes seiner Jette einen Heiratsantrag und schreckt sie damit ab. Ein Wort gibt das andere, statt heißer Umarmungen sagt jeder, was er denkt. Früher empfand Jette sogar Johannes Autospleen samt seinem aufgemotzten Renntrabbi liebenswert. Doch nun sieht sie in ihm nur den Egoisten, der als Automechaniker gern die Hand aufhält. So flüchtet Jette zu ihrer Freundin Conny. Beide arbeiten als Hostessen im Berliner Fernsehturm am Alex. Zwar haben sie sich früher die Wohnung geteilt, aber der spontane Besuch kommt nicht gelegen, da Conny ihren neuen Freund erwartet. Auch bei ihrem Bruder und seiner Frau findet Jette nicht gerade einen idealen Unterschlupf. Schrankwand, Ornamenttapete und Kalorientabelle über dem Küchentisch – die Neubauwohnung der beiden ist ein Spiegelbild der Trostlosigkeit ihrer Ehe. Jette sieht plötzlich alles mit anderen Augen. Sie denkt intensiv über ihre Beziehung nach. Einem Flirt mit ihrer Jugendliebe Peter, scheint sie aber aufgeschlossen zu sein.

Ein herzerfrischender Berlin-Film, der mit Musik, Mangel an Textilien und atmosphärischen Bildern aufwartet: Alexanderplatz - Fischerkiez - Brandenburger Tor, Abbruchhäuser, Hinterhöfe und Neubauten. Regisseur Rolf Römer spart nicht mit Kritik an Spießertum und Sauferei. Einen rockigen Gastauftritt hat Nina Hagen als Sängerin der Gruppe Stern-Combo Meißen.

Die Schauspielerin Annekathrin Bürger zählt zu den DEFA—Leinwandstars. Regisseur Gerhard Klein besetzt sie achtzehnjährig mit der weiblichen Hauptrolle im DEFA-Film Eine Berliner Romanze (1956). Nach dem Schauspielstudium ging sie über die Stationen Deutsches Theater und Theater der Bergsarbeiter Senftenberg 1963 an die Berliner Volksbühne, der sie vierzig Jahre lang die Treue hielt. Einige ihrer wichtigsten Filme: Verwirrung der Liebe (1959), Königskinder (1962), Wolf unter Wölfen (1965), Mit mir nicht, Madame (1968), Tödlicher Irrtum (1970), Der Baulöwe (1980).



Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.