Navigation
Soziale Netzwerke
Benutzer Online
Gäste Online: 20
Mitglieder Online: 0


Registrierte Mitglieder: 144
Neustes Mitglied: BENATE

„Christian Gottfried Ehrenberg – mit Humboldt on Tour“ Sonderausstellung im Museum Barockschloss Delitzsch
NewsEr reiste mit Humboldt, initiierte Mikrobiologie und -paläontologie, war Rektor der Berliner Universität. Trotzdem ist Christian Gottfried Ehrenberg heute in Vergessenheit geraten. Dabei ist der am 19. April 1795 in Delitzsch geborene Ehrenberg einer der bedeutendsten deutschen Naturforscher und hat als solcher zu seinen Lebzeiten und posthum wichtige Auszeichnungen, wie die Wollaston-Medaille – die höchste Auszeichnung der Geological Society of London – und die aller zehn Jahre durch die Königlich-Niederländische Akademie der Wissen-schaften verliehene Leeuwenhoek-Medaille erhalten.

Christian Gottfried Ehrenberg unternahm zwischen 1820 bis 1825 Expeditionen in die Länder des Orients und begleitete Alexander von Humboldt 1829 auf dessen Expedition durch Russland und Sibirien. Von diesen beschwerlichen Reisen brachte er Tausende von Exponaten mit, die er in mühevoller Arbeit ordnete und beschrieb. Er zählte zu den bekanntesten und produktivsten Wissenschaftlern seiner Zeit.

Die Sonderausstellung im Museum Barockschloss Delitzsch gibt einen Einblick in das Leben und Werk des Naturforschers und beleuchtet dessen Kindheit, Schul- und Studienzeit sowie sein Leben als Wissenschaftler. Des Weiteren wird ein großer Teil der Ausstellung seine Forschungsexpeditionen erläutern.

Ausstellungshöhepunkte werden die Inszenierung einer typischen Forschercamp-Situation des 19. Jahrhunderts sowie die Nachbildung des Arbeitszimmers von Ehrenberg werden. Für diese Installationen greift das Museum auf zahlreiche Originalexponate zurück, die aus dem Besitz des Forschers stammen. So kann man die originale Reisetruhe besichtigen, die der Forscher auf seiner Nordafrika-Expedition mit sich geführt hat, aber auch sein erstes selbstgebautes hölzernes Mikroskop, mit dem er seine ersten Beobachtungen an Einzellern machte.
Des weiteren werden in der Sonderausstellung zahlreiche seiner Schriften und Publikationen zu sehen sein, wie zum Beispiel der Originaldruck seiner Promotionsschrift, sein Hauptwerk „Symbolae physicae“ aus dem Jahre 1828 sowie ein kleiner Teil seines privaten Schriftwechsels.
Für die Schau steuert das Museum einen Großteil aus dem eigenen Sammlungsbestand bei, hat aber ebenso einige wichtige Exponate aus der Schweiz, Berlin, Hamburg, Esslingen sowie Leipzig und Dresden zusammen getragen. Beeindruckende Tierpräparate aus Ehrenbergs Sammlungsbereich, die leihweise vom Berliner Naturkundemuseum überlassen wurden, runden die Sonderausstellung ab.

Dauer: 23. Juni bis 20. November 2011
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Ansprechpartner: Jürgen Geisler, Museumsleiter, Tel. 034202 67-206

Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Partnerseiten
Phone Publisher
Stream 0341 / 566810556
PhoneBox 0341 / 566810555
Über diese Nummern könnt ihr uns auch am Telefon hören und Eure Grüße aufsprechen
(bei vorhandener Festnetzflat sogar kostenlos)
Innovationen am Telefon
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Shoutbox
Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


24. Januar 2016 14:56:01
Buchempfehlung des Newcomers Stefan Schmahl: [url]http://www.am
azon.de/Menschensk
inder-Ph%C3%A4nome
num-I-Stefan-Schma
hl/dp/3946308171/r
ef=sr_1_6?ie=UTF8&q
id=1452599246&sr=8-
6&keywords=stef

06. November 2015 19:09:27
Hier gilt es, für die Hela zu voten: http://www.radiob.
..?refresh=5

28. Oktober 2015 20:31:24
Schüler der Hela in Bitterfeld bewerben sich für ein Konzert mit Glasperlenspiel an ihrer Schule. Bitte votet http://www.radiob.
..ndarschule

22. Juni 2015 17:45:11
hab ich da was mal wieder verpasst Angry Angry wo bleibt meine Mucke heullllllllllllll.
warn ne geile Zeit muss ich schon sagen

21. Juni 2015 13:06:08
Wird schon weiter gehen Grin aber erst einmal Kraft schöpfen für neue Aufgaben Wink

Copyright © 2010 - 2014 by GoitzscheWelle
Design by PHPfusionStyle.com
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2018 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.