Autorentreffen in Freiberg
Geschrieben von Cherry am 05. Oktober 2010 20:23:21
Die Autorin Marion Lange schrieb uns Folgendes:
Letztes Wochenende verbrachte ich in Freiberg im schönen Sachsenland beim 4. Autorentreffen der EDITION Freiberg aus Dresden, an dem 31 Autoren, Schriftsteller und Literaturfreunde aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen teilnahmen.
Die Freiberger Autorin Sieglind Spieler und unser Verleger Heinz Freiberg eröffneten am Samstag, dem 2. Oktober 2010 gegen 14.00 Uhr unser Treffen im Kunsthandwerkerhof in Freiberg. Frau Spieler und Autorinnen und Autoren aus Freiberg und der Region eröffneten den Lesemarathon mit Gedichten und Geschichten.
Dann las Wolfram Kutscher aus Leipzig Geschichten in sächsischer Mundart, worüber alle schmunzeln mussten, bevor die Autorinnen des Freien Deutschen Autorenverbandes Sachsen-Anhalt das Wort ergriffen, u.a. die Autorinnen Sigrid Uhlig – Leiterin der Kinderautorenwerkstatt „Die Hamster“ und Annemarie Neugebauer aus Dessau-Rosslau, die vor vielen Jahren für das Butzemannhaus im Radio, Geschichten schrieb.

Erweiterte News
Nun waren die Lyrikfreunde aus Mühlau, unter der Leitung von Margit Aurich, an der Reihe und zitierten ihre schönsten Gedichte.
Ja, ich durfte auch lesen – nach den Lyrikfreunden – und ich las die Geschichte „Der Apfelbaum“ aus unserer neuen Anthologie „Man braucht nur eine Insel“.
Diese Anthologie war die Neuerscheinung des heutigen Tages. 39 Autorinnen und Autoren haben auf 270 Seiten kurzweilige, anrührende, liebenswerte, informative Geschichten und Gedichte zu Papier gebracht.
Jetzt endlich hatte der Autor Harald Kriegler aus Bitterfeld seine Premiere. Er las zum ersten Mal vor Publikum seine Limericks, und die Premiere hat er glänzend bestanden.

Während wir unseren Lesemarathon fortsetzten, hatten sich meine Tochter Franziska und Gerlinde Freiberg, die Ehefrau unseres Verlegers, in Heinzelmännchen verwandelt und belegten im Hintergrund Brötchen mit Wurst und Käse, kochten Tee und Kaffee.

Nach unserer kleinen Stärkung und 29 Wortmeldungen diskutierten wir in gemütlicher Runde über Literatur und Fragen der Zeit bis zum späten Abend.

Der Sonntagmorgen wurde mit Gedanken zum Tage und Werken zum „Tag der Deutschen Einheit“ begonnen. Ich konnte leider nicht mehr mit dabei sein, da es in der Heimat schon den nächsten Termin für mich gab. Wie ich telefonisch von Herrn Freiberg erfahren habe, gab es kontroverse Diskussionen.

Für die noch verbliebenen Autorinnen und Autoren wartete noch die weltgrößte und schönste Mineraliensammlung „terra mineralia“ im Schloss Freudenstein auf ihren Besuch.
Unser Autorentreffen ist zu einer festen Größe geworden. Es findet immer am ersten Oktoberwochenende jeden Jahres in einem anderen Ort statt. So werden wir im nächsten Jahr in Mittweida und im übernächsten im Buchdorf Mühlbeck sein.

Marion Lange
Autorin aus dem Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf