Workshop der Wohnungsgesellschaften Delitzsch und Bitterfeld/Wolfen
Geschrieben von Cherry am 16. September 2013 19:07:15
Zum ersten länderübergreifenden Gespräch trafen sich in der vergangenen Woche die Oberbürgermeister von Delitzsch und Bitterfeld-Wolfen sowie die Geschäftsführer und Vertreter der Wohnungsgesellschaften und
Wohnungsgenossenschaften der beiden Städte.

Erweiterte News
Dabei wurde hauptsächlich auf Fragestellungen der
Altschuldenhilferegulierung, des Wohnungsleerstandes, des demografischen Wandels und des Stadtumbaus eingegangen.
Ein Ideenaustausch fand intensiv auch zum Teilrückbau von Plattenwohnbauten, wie er in Bitterfeld-Wolfen schon umgesetzt wurde, statt und zur energetischen Sanierung, zu der vor allem die Vertreter aus Delitzsch berichten konnten. Hier nahmen beide Seiten Anregungen für die Zukunft mit.
Trotz der erheblichen quantitativen Unterschiede haben die Gesprächsteilnehmer
festgestellt, dass die Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften vor ähnlichen
Herausforderungen stehen. Eine Fortsetzung der Gespräche wird bilateral stattfinden, die Best-Practice-Beispiele schauen sich dann die jeweiligen Vertreter vor Ort an.
Auch in Zukunft sollen zentrale Themen der Städte Delitzsch und Bitterfeld-Wolfen im
Austausch besprochen werden. Bisher hatte man sich bereits über die Möglichkeiten der Energieeffizienz und zum länderübergreifenden Tourismus verständigt.
Hintergrund:
Wohnungsgesellschaft der Stadt Delitzsch mbH (WGD)
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Manfred Wilde
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: André Planer
Wohnungsbestand 3.665 Wohnungen. Von wesentlicher Bedeutung für die Gründung der WGD waren die Regelungen des Altschuldenhilfegesetzes (AltSchG) vom 23.06.1993. Die maßgeblichen Altschulden i. S. des AltSchG betrugen63.567.458,41 DM. Diese konnten um 32.423.932,41 DM im Rahmen der Altschuldenhilfe reduziert werden.
Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ eG - Delitzsch
Geschäftsführerin: Anette Pittschaft
Mit einem Bestand von derzeit über 1.900 Wohnungen ist die Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ eG der zweitgrößte Wohnungsanbieter in Delitzsch. Die Häuser bzw. Wohnungen wurden durchweg saniert und in den letzten Jahren mit neuen Dächern, Fassaden, Fenstern und Sanitäranlagen ausgestattet. Die Wohnungen verfügen entweder über Gasetagenheizungen oder werden mit Fernwärme versorgt.
Neue Bitterfelder Wohnungs- und Baugesellschaft mbH
Geschäftsführung: Birgit Wielonek, vertreten durch Frau Kostow
Etwa 3500 Wohnungen, davon ca. 1230 im Ortsteil Sandersdorf der Stadt Sandersdorf-Brehna und 2270 in Bitterfeld-Wolfen in allen Stadtgebieten des Ortsteils Bitterfeld; ca. 70
Gewerbeobjekte in Sandersdorf und Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Bitterfeld (Büroräume,
Arztpraxen, Ladenlokale, Gaststätten, Begegnungsstätten und andere); ca. 520 Stellplätze und 65 Garagen in Sandersdorf und Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Bitterfeld direkt an den Wohn- und Geschäftshäusern; ca. 630 Pachtflächen und Pachtgrundstücke (Kleingärten, Pachtflächen zur Bebauung mit Eigentumsgaragen, Erbbaupacht) Wohnstättengenossenschaft in Bitterfeld-Wolfen
Die etwa 1.100 Wohnungen im Kernbestand verteilen sich auf 17 verschiedene Wohngebiete und Standorte der gemeinsamen Stadt Bitterfeld-Wolfen in den Ortsteilen Bitterfeld (519 Wohnungen), Wolfen (430 Wohnungen) und Greppin (138Wohnungen).
Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen mbH Service
Geschäftsführung: Herr Jürgen Voigt
17 Wohnungseigentümergemeinschaften im Ortsteil Wolfen; zusätzlich Mietverwaltung für derzeit insgesamt 254 Wohn- und Gewerbeeinheiten inden Ortsteilen Wolfen, Bobbau, Reuden, Zschepkau, Jeßnitz und Bitterfeld.
Wohnungsgenossenschaft Wolfen eG
Vorsitzender des Aufsichtrates: Herr Wilfried Karwath
Vorstand: Frau Sabine Barth/Herr Ulrich Schneider
Vor allem in Wolfen-Nord, Wolfen-Krondorf, Sandersdorf und Bitterfeld-Anhaltsiedlung. Mit weit mehr als 6000 Wohneinheiten zählen zählt die Wohnungsgenossenschaft zu den größten im Landkreis Anhalt-Bitterfeld