Weiterhin EU-Höchstförderung am Standort Bitterfeld-Wolfen!
Geschrieben von Cherry am 31. Januar 2011 18:04:38
Mit diesem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass Sie in Bitterfeld-Wolfen auch im Jahr 2011 von der EU-Höchstförderung profitieren können. Während in einigen Teilen Sachsen-Anhalts die GRW-Förderung (früher GA-Förderung) am Ende des letzten Jahres eingeschränkt wurde, können Betriebe in Bitterfeld-Wolfen bei einer baldigen Investitionsentscheidung noch von der A-Fördergebiets-Regelung profitieren. Das ist im Bereich der Europäischen Union der höchstmögliche Fördersatz und damit ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Regionen.
Dabei sind auch Folgeförderungen von z.B. Erweiterungsinvestitionen ohne Beschränkungen möglich.




Erweiterte News
Hier ein Auszug aus den “Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe: Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur”:
“In Sachsen-Anhalt werden bei der Förderung folgende Subventionswertobergrenzen zugrunde gelegt:
a)...
b) in den übrigen kreisfreien Städten und Landkreisen (u.a. Anhalt-Bitterfeld):
aa) Betriebsstätten von kleinen Unternehmen: 50 v.H.
bb) Betriebsstätten von mittleren Unternehmen: 40 v.H.
cc) sonstige Betriebsstätten: 30 v.H.”

Weitere Informationen erhalten Interessierte über den SB Wirtschaft/Beteiligungen der Stadtverwaltung Bitterfeld-Wolfen unter der Telefonnummer: 03494 / 6660 620