Sixers II erreichen Playoff-Finale Image Reserve siegt im Spiel 3 mit 77:57
Geschrieben von Cherry am 16. März 2011 13:47:52
Sdf,16.03.11/ap Es ist der krönende Abschluss einer harten Saison. Als Aufsteiger steht die zweite Herrenmannschaft der Basketballgemeinschaft Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 nun im Finale der diesjährigen Oberliga-Playoffs und überrascht damit viele Kritiker. Gab es vor Beginn des Spielbetriebs Bedenken, das Team sei zu schwach, hat Coach Marcus Brambora ein konkurrenzfähiges Team entwickelt und das ganz ohne einen Überflieger. Am Sonntag war es die geschlossene Mannschaftsleistung, die trotz des Ausfalls einer ihrer Leistungsträger, mit den Baskets Wolmirstedt einen Abonnenten der Playoffs in Sachsen-Anhalt aus dem Wettbewerb warf. Nun stehen sich in der Endrunde zwei Liga-Neulinge gegenüber. Das erste Spiel gegen den klaren Favoriten 'Bodfeld Baskets Oberharz' findet am Sonnabend um 18.00 Uhr in Sandersdorf statt.
Erweiterte News
Nach dem spannenden Spiel am Samstag war auch das entscheidende Spiel 3 am Sonntag ein Basketball-Krimi. Wie einen Tag zuvor, kam die Reserve auch dieses Mal besser in die Partie und führte nach dem ersten Viertel mit 24:11. Doch schon im zweiten Spielabschnitt schlichen sich erneut die Fehler des Vortages ein und wieder klemmte es vor allem in der Offensive, sodass die Gäste zur Halbzeitpause bis auf 37:34 verkürzten.

Nach dem Seitenwechsel erlebten viele Zuschauer wohl ein Deja-vu, denn wie im Spiel 2 endete das dritte Viertel mit einem Unentschieden. Es sollte also wieder eine knappe Begegnung bis zum Abpfiff werden. Als dann auch noch Wolmirstedt gleich in der ersten Minute des Schlussabschnitts mit einem Punkt in Führung ging, war die Spannung förmlich zu spüren. Es folgte dann aber eine Phase, in der die Sixers stark verteidigten und im eigenen Angriff wichtige Würfe trafen, die die Entscheidung brachte. Nach einem 11:0-Lauf setzten sich die Gastgeber auf 62:51 ab und gaben diesen Vorsprung auch nicht noch einmal her, was unter anderem an der guten Freiwurfquote in den letzten Minuten lag. Am Ende steht ein 77:57-Sieg auf der Anzeigetafel und damit der Einzug ins Finale. "Es war mit Abstand die beste Saisonleistung der Mannschaft", wusste auch Coach Brambora nach dem Spiel zu loben. Nun reist am Sonnabend der Liga-Primus aus Elbingerode nach Sandersdorf und die Karten werden wieder neu gemischt.

An dieser Stelle möchten sich die BSW Sixers noch einmal bei allen Zuschauer für die lautstarke Unterstützung bei allen drei Heimspielen an diesem Wochenende bedanken. Zudem gilt ein besonderer Dank Frau Uth, die sich sofort um die Verletzten gekümmert hat. Außerdem wünschen wir Robert gute Besserung und auch den Verletzten auf Seiten der Gäste eine schnelle Genesung.